Fördertechnik für automatisierte Bearbeitungszentren

Projektbeschreibung

Ein namhafter Automobilzulieferer aus Österreich erweiterte seine Fertigung um einen vollautomatischen Bearbeitungsbereich. Unsere Ingenieurtechnik sorgte für die EMSR-Planung und weitere elektrotechnische Leistungskomponenten.
Darin übernehmen Rollenförderer, Paternoster und Handlingsautomaten den Transport der Werkstücke zwischen den Bearbeitungszentren wie Waschen, Trocknen, Grob- und Feinbearbeitung. Handlingsautomaten drehen und stellen die Werkstücke optimal für die Bearbeitung und Qualitätssicherung in Position und wieder zurück in Transportlage.
Mittels Identifikation und Datentracking erfolgt eine lückenlose Produktverfolgung sowie je nach Type und Charge die Zuteilung der Werkstücke zu den jeweiligen Arbeitsbereichen und Anlagen. Überwachung und Anlagensteuerung erfolgt über eine zentrale SPS S7-400. Drei Panel IPCs an Informationsschwerpunkten in der Produktionshalle ergänzen die zentrale Visualisierung in der Leitwarte. Die achtzehn Bearbeitungsstationen sind jeweils mit autarken SPS S7-300 ausgestatten und kommunizieren über Profibus mit der zentralen SPS.
Anlagenvisualisierung und Kopplung an Produktionsleitsystem erfolgen über Industrial Ethernet.

Projektdaten:
500 Fördertechnikplätze mit Einzelplatzantrieb (FU)
2 Paternoster, 2 Wasch-/Trockenanlagen,
2 Felgen-Aufsteller (90° Wender ), 1 Bürstroboterzelle,
20 Bürstmaschinen, 2 Sandstrahlmaschinen,
1 Vorentgratungs-, 1 Handentgratungsplatz,
1 Ausschleuse- und Nachbearbeitungsbereich,
2 Kamera-Identifikationsplätze

Unser Leistungsumfang

EMSR-Planung

  • Auslegung von Sicherheitstechnik und Elektrokonzept
  • Spezifikation der Aktorik und Sensorik
  • Beschaffungsmanagement
  • Fertigungskontrolle
  • Aufbau- und Stromlaufpläne mit CAE-System EPLAN
  • Fördertechniklayout, Lagepläne für Aktorik und Sensorik, Schränke und Pulte sowie Not-Aus Bus-Übersichten 
  • Bestandsdokumentation

Automatisierungs- und Leittechnik

  • Auslegung und Systemkonfiguration für Step7 und WinCC
  • rofibus, Ethernet zur Integration von Datenlichtschranken, Absolutpositioniersystemen, Barcodeleser und Wägesystemen, Förder-, Dreh- und Hubtischen
  • Pflichtenheft zu Ausführungsdetails
  • Projektierung und Inbetriebnahme der Steuerungs- und Visualisierungsebene für Automatikbetrieb und Handbedienung
  • Applikations-Simulation
  • Inbetriebnahme
  • Bedienerschulung
  • 24h-Rufbereitschaft

Schaltanlagenbau

  • 7 St. Felder Niederspannungshauptverteilung, 6 St. Steuer- undLeistungsschränke,
  • 16 St. Unterverteilerkästen, 2 St. Mobile-Handbedienpulte,
  • 160m Stromschienenverteilersystem

EMR-Montage

  • Aufstellung und Montage der Steuer-, Leistungsschränke, Feldverteilerkästen und Bedienpulte
  • Ausbau der Kabelwege, Kabelverlegung und Anschlusstechnik
  • Anlagenerdung
  • Kaltcheck
  • Prüf- und Messprotokolle

Kontakt
Elektro Kreutzpointner GmbH
Burgkirchener Str. 3
D-84489 Burghausen
Tel.: +49 8677 8703-270
Email:

Referenz Ingenieurtechnik Fördertechnik 01
Fördertechnik für automatisierte Bearbeitungszentren: EMSR-Planung durch Elektro Kreutzpointner.
Zurück