Elektrotechnische Modernisierung eines Heizkraftwerks der Clariant in Moosburg

Projektbeschreibung

40 Tonnen wiegt der mit rund 2.000 Rohren zur Dampferzeugung ausgestattete Abhitzkessel für die neue Energiezentrale des Schweizer Spezialchemieunternehmens Clariant am Standort Moosburg bei Landshut. Von Dezember 2013 bis Februar 2014 nahm die Kreutzpointner-Industrietechnik die elektrotechnische Modernisierung des Heizkraftwerks vor, beauftragt über den Kesselhersteller astebo GmbH. Die Kreutzpointner-Industrietechnik betreut seit 1992 den heutigen Clariant-Standort (früher Süd Chemie) mit dem kompletten EMSR-Dienstleistungsangebot vor Ort in Moosburg.

Ziel von Clariant ist die Erhöhung der Energieeffizienz am Standort Moosburg. Die neue Kraft-Wärmekopplungsanlage mit einer thermischen Leistung von 18 MW und einer elektrischen Leistung von 1,9 Megawatt deckt seit Mitte 2014 den lokalen Bedarf an Prozessdampf bis zu 20 Tonnen pro Stunde abdecken und zugleich mittels zehn Mikrogasturbinen ein Drittel des Strombedarfs erzeugen. Durch diese hocheffiziente Modifikation werden jährlich rund 4.000 Tonnen Kohlendioxid eingespart.

Unser Leistungsumfang

Lieferung und Montage von

  • kompletter EMSR-Verkabelung
  • Schaltschrank-Lieferung
  • PU-Montagen
  • Inbetriebnahme
  • Loop Check

Kontakt
Elektro Kreutzpointner GmbH
Burgkirchener Str. 3
D-84489 Burghausen
Tel.: +49 8677 8703-287
Email:

Heizkraftwerk der Clariant in Moosburg - 1
Elektrotechnische Modernisierung des Heizkraftwerks der Clariant am Standort Moosburg (bei Landshut).
Heizkraftwerk der Clariant in Moosburg - 2
Das Projektteam der Kreutzpointner-Industrietechnik in Moosburg.
Zurück