News

Ein guter Ausbildungs-Jahrgang: Kreutzpointner ist stolz auf drei Staatspreisträger

Christoph Waitzhofer, Johannes Burgstaller und David Mandl mit überragenden Abschlüssen

Burghausen, 09.08.2019. Auf einen Abschlussjahrgang mit gleich drei Staatspreisträgern sind die Ausbildungsverantwortlichen und die 1 200 Beschäftigten des großen Elektrotechnik-Unternehmens Kreutzpointner stolz: Personalleiter Felix Aumayr (Bild: links) und Kreutzpointner-Akademieleiter Andreas Hochecker (re.) gratulierten den drei fertig ausgebildeten Elektrikern für Energie- und Gebäudetechnik (ab 2. v. li.) Christoph Waitzhofer, Johannes Burgstaller und David Mandl zu ihren überragenden Abschlüssen, für die sie mit dem Staatspreis geehrt wurden. Alle drei hatten ihre Ausbildung verkürzt, zwei beginnen Anfang Oktober ein Studium, einer geht auf die BOS.

Bis dahin arbeiten sie noch als frisch gebackene Gesellen bei Kreutzpointner und können anschließend auf Wunsch während ihrer vorlesungsfreien Zeit einen gut bezahlten Ferienjob im Unternehmen besetzen und hier auch ihre künftigen Bachelor- oder Master-Arbeiten schreiben. „Dass dies insgesamt eine sehr guter Jahrgang wird, war bereits nach dem 1. Lehrjahr absehbar, wurde in der Zwischenprüfung bestätigt und jetzt haben wir das tolle Ergebnis“, freut sich Felix Aumayr und betont: „Es haben alle neun Azubis in diesem Lehrjahr tolle Leistungen erbracht, alle wurden nun übernommen!“

Akademieleiter Andreas Hochecker ergänzt: „Das zeigt uns, dass wir sowohl in der Auswahl der Berufsanfänger als auch in der internen Unterstützung durch unsere Kreutzpointner-Akademie auf dem richtigen Weg sind!“

 

mko