News

Gut 700 Jahre Betriebstreue für Kreutzpointner

„Signal der Treue“ – 25 Dienstjubilare und Ruheständler geehrt

Burghausen, 27.10.2021. Die Kreutzpointner-Karriere haben sie begonnen, als 1981 „Skandal im Sperrbezirk“ von Spider Murphy Gang die Hitliste anführte oder 1996, als der Kracher „Macarena“ die Hüften zum Schwingen brachte: 16 Mitarbeiter und eine Mitarbeiterin mit 25 Jahren Betriebszugehörigkeit und einer sogar mit 40 Jahren wurden jetzt von der Firmenleitung geehrt.

Zudem wurden sieben Mitarbeiter offiziell in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Die diesjährige Jubilar- und Verabschiedungsfeier des seit 1923 bestehenden Burghauser Elektrotechnikunternehmens konnte nach dem Corona bedingten Ausfall im letzten Jahr wieder im Klostergasthof Raitenhaslach begangen werden. „Eigentlich wären heuer über 90 Mitarbeiter mit rundem oder halbrundem Dienstjubiläum zu ehren gewesen, wir haben uns aber gemäß den noch geltenden Pandemiebestimmungen auf insgesamt rund 50 von ihnen begrenzt, zusammen mit ihren Partnern und Familienangehörigen“, so Fritz Kreutzpointner.

Der Geschäftsführende Gesellschafter bezeichnete das lange Engagement der Jubilare und der Ruheständler als „unglaublich schönes Signal für die Treue zum Unternehmen“ und bedankte sich herzlich dafür. Er könne sich „kein besseres Team vorstellen, das die Firma in den letzten Jahrzehnten mit aufgebaut hat“. Auf Basis der traditionellen Werte eines Familien geführten Unternehmens werde man sich weiterentwickeln, mit „chilligen Arbeitsplätzen in einer innovationsreichen Firma mit einmaliger Kultur“. Kaufmännischer Geschäftsführer Markus Nußbaumer zeigte sich beeindruckt angesichts der rund 700 Jahre Betriebszugehörigkeit der geehrten Mitarbeiter. Technik-Geschäftsführer Frank Stenger sah darin einen Beweis für „das tolle Betriebsklima in einem innovativen und zugleich bodenständigen Unternehmen“.

Rückblicke mit persönlichen Anekdoten und humorvollen Höhepunkten aus dem Arbeitsleben eines jeden Jubilars oder frisch in den Ruhestand verabschiedeten Kollegen waren schon von Firmengründer Fritz Kreutzpointner I. Anfang der 1930-er Jahre eingeführt worden. Und auch dieses Mal, rund 90 Jahre später, verband Enkel Fritz Kreutzpointner III. die Ehrungen der Mitarbeiter damit, assistiert von Personalleiter Felix Aumayr.

25 Jahre Betriebszugehörigkeit:
Thomas Bauer, Johannes Brandecker, Andreas Ertl, Helmut Karl, Heinz Kothieringer, Michael Madl, Christoph Ober, Gabriele Reuter, Alexander Rittberger, Karsten Salow, Thorsten Scheck, Ralf Schmidt, Robert Schwaighofer, Thomas Spießberger, Wolfgang Strebel, Gerhard Thallinger, Matthias Watzenberger.
40 Jahre:
Erwin Kasböck.
Ruhestand:
Georg Daniel, Alban Friedlmeier, Inge Haindl, Ernst Kranich, Waltraud Löffler, Johann Wiesmeier, Karl-Heinz Zierhut.

mko

 

Jubilarfeier Kreutzpointner 2021
Die Kreutzpointner-Jubilare wurden von (v. re.) Fritz Kreutzpointner, den beiden Geschäftsführern Markus Nußbaumer und Frank Stenger sowie Personalleiter Felix Aumayr geehrt.
Dienstjubilare 2021 Kreutzpointner
Seit 40 Jahren im Unternehmen: Erwin Kasböck (Mitte) wurde von Fritz Kreutzpointner (li.) und Personalleiter Felix Aumayr geehrt. So wie Kasböck erhielten auch alle anderen Dienstjubilare eine Ehrenurkunde der IHK München und Oberbayern als Anerkennung.
Dienstjubilarfeier Kreutzpointner 2021
Rund 50 Dienstjubilare und Ruheständler waren zusammen mit ihren Partnern und Familienangehörigen zu der Feier mit mehrgängigem Abendessen in festlichem Rahmen eingeladen.
Zurück