Newsarchiv 2015

Ausbildungsabschluss: Jahrgangsbester aus drei Landkreisen von Elektro Kreutzpointner

Burghausen, 10.03.2015. Großer Stolz und Freude bei Elektro Kreutzpointner: Heiko Bertl schaffte es jetzt bei der HWK-Abschlussprüfung der Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik zum Jahrgangsbesten aus den drei Landkreisen Altötting, Mühldorf und Traunstein.

Mit 1,9 Notendurchschnitt in Theorie und Praxis heimste er sich nicht nur den Gesellenbrief und eine besondere Auszeichnung der HWK ein, sondern auch gleich die Festanstellung im großen Familienunternehmen Elektro Kreutzpointner. „Die super Ausbilder, die tolle Unterstützung in der hausinternen Lehrlingswerkstatt mit Franz Bettstetter und der geniale Kollegenkreis haben mir schon sehr geholfen, dass ich den Abschluss so gut hinbekommen habe“, strahlt Heiko Bertl, „jetzt freu mich nach meinen 3,5 Lehrjahren voll auf mein Gesellen-Leben in unserer Kreutzpointner-Baustelle im Wacker-Werk“. Als sehr abwechslungsreich und herausforderungsvoll bleibt für Heiko die Lehrzeit in Erinnerung, das „Highlight“ sei dabei die Mitwirkung an einem Turbinen-Großprojekt gewesen, das Elektro Kreutzpointner im Wacker-Werk elektrotechnisch ausstattete. Im Visier hat Heiko Bertl schon die Weiterqualifizierung zum Techniker oder sogar Meister, was dann auch firmenintern gefördert wird.

Firmenchef Fritz Kreutzpointner und Personalleiter Felix Aumayr freuten sich sichtlich für ihren Top-Absolventen. Beide betonten die hohe Kompetenz der Ausbilder im Unternehmen, die dazu beigetragen habe, dass alle zwölf ausgebildeten Elektroniker übernommen werden. Eine frischgebackene Technische Systemplanerin hat sich für die Aufnahme eines Studiums entschieden.

Zurzeit befinden sich rund 50 junge Menschen in der Kreutzpointner-Unternehmensgruppe in Ausbildung. 

mko

News Archiv
Zurück