Newsarchiv 2015

Ausbildung mit Staatspreis bei Elektro Kreutzpointner

Burghausen, 27.07.2015. Mit Sebastian Tschirch hat heuer bereits zum zweiten Mal ein Azubi-Absolvent bei Elektro Kreutzpointner den Staatspreis für einen hervorragenden Abschluss erhalten: Sebastian hat seine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik mit Lehrzeitverkürzung und einem herausragenden Notenschnitt (1,37) im Abschlusszeugnis der Berufsschule abgeschlossen.

Zum Erhalt des Staatspreises gratulierten ihm im Namen der ganzen Unternehmensgruppe Geschäftsführer Fritz Kreutzpointner und Personalleiter Felix Aumayr. „Wir sind stolz auf unseren Top-Absolventen und auf die hohe Kompetenz der Ausbilder in unserem Unternehmen, die auch zu Sebastians Erfolg beigetragen haben“, erklärt Fritz Kreutzpointner.

Beide freuen sich mit Sebastian Tschirch, dass der junge Unterneukirchner natürlich gleich einen unbefristeten Arbeitsvertrag erhalten hat und nun noch mehr Erfahrung sammeln kann bei Elektro Kreutzpointner – sein Einsatzort ist derzeit der Kreutzpointner-Standort im Industriepark Werk Gendorf. Auch der zweite frisch Ausgebildete mit Lehrzeitverkürzung hat mit sehr guter Note bestanden und wurde unbefristet übernommen.

Im September werden 13 junge Menschen ihre Ausbildung bei Elektro Kreutzpointner in Burghausen beginnen. Bewerbungsschluss für 2016 ist der 30. November 2015. Zurzeit befinden sich rund 50 junge Menschen in der Kreutzpointner-Unternehmensgruppe in Ausbildung.

Unser Ausbildungsangebot - Übersicht und Informationen zu den einzelnen Berufsbildern

mko
News Archiv
Ausbildung mit Einser-Abschluss bei Elektro Kreutzpointner: Firmenchef Fritz Kreutzpointner (re.) und Personalleiter Felix Aumayr freuen sich mit Sebastian Tschirch über seinen Staatspreis und die unbefristete Übernahme im Unternehmen.
Zurück