Zwei Einser-Absolventen bei Elektro Kreutzpointner

Burghausen, 16.04.2014. Top-Abschlüsse für zwei Ausbildungs-Absolventen von Elektro Kreutzpointner: Alexander Kerscher (22) und Stefan Sallersbeck (19) haben ihre Ausbildung mit Bestleistungen abgeschlossen und wurden jetzt mit dem Staatspreis bzw. der Anerkennungsurkunde der Elektro-Innung ausgezeichnet.

Mit einem Einser-Schnitt im Berufsschulabschluss geht Staatspreis-Träger Alexander Kerscher nach 3,5 Jahren Ausbildung als frisch gebackener Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik gleich in die Festanstellung im großen Burghauser Familienunternehmen.
Seine hervorragende Leistung bei der Abschluss-Prüfung zum Elektroniker für Informations- und Telekommunikationstechnik ist für Stefan Sallersbeck der „Freifahrt-Schein“ für seinen Meisterkurs neben der Festanstellung bei Kreutzpointner: Ohne die üblichen drei Jahre Gesellenzeit geht es im September schon los. „Die super Ausbilder und die Unterstützung in der hausinternen Lehrlingswerkstatt haben von Anfang an super Noten gebracht“, sagen Kerscher und Sallersbeck unabhängig voneinander.

Firmenchef Fritz Kreutzpointner und Personalleiter Felix Aumayr gratulierten den beiden Top-Ausgebildeten und betonten die hohe Kompetenz der Ausbilder im Unternehmen und die perfekte Partnerschaft mit dem BBiW Burghausen und der BIT Gendorf. Auch bei der IHK ist die Kreutzpointner-Ausbildungskompetenz begehrt: Derzeit sind drei Firmenangehörige in Prüfungskommissionen vertreten.

Bei der Bildungsmesse Inn-Salzach am 9. und 10. Mai in Burghausen wird übrigens das ganze Spektrum der Ausbildungsmöglichkeiten bei Elektro Kreutzpointner vorgestellt: Sechs technische und zwei kaufmännische Ausbildungsberufe, in denen derzeit rund 50 junge Menschen ausgebildet werden.

mko

News Archiv
Zurück