Elektro Kreutzpointner freut sich mit Wacker Chemie über 100jähriges Werks-Jubiläum

Burghausen, 22.09.2014 - Der Tag der offenen Tür am 20. September war heuer für die Wacker Chemie AG in Burghausen ein ganz besonderes Ereignis: 100 Jahre Werk Burghausen wurden gefeiert, an die 20.000 Besucher kamen. Im Rahmenprogramm gab es auch für Elektro Kreutzpointner eine besondere Ehre: Als treuer „Wegbegleiter“ der Entwicklungsgeschichte des Burghauser Wacker-Werkes seit 1956 durfte Fritz Kreutzpointner ein „Happy Birthday“ ausrichten und verband dies mit einem kurzen Rück- und Ausblick auf die erfolgreiche Dienstleistungs-Partnerschaft für die Wacker Chemie AG.

Stellvertretend für die vielen großen und kleinen Unternehmen aus der Region und von überregional, die sich im Wacker-Werk tagtäglich einbringen, wurde Elektro Kreutzpointner von Wacker-Einkaufsleiter Jörg Krey als Paradebeispiel für die teilweise bereits seit Jahrzehnten bestehenden Geschäftsbeziehungen der Wacker Chemie mit einheimischen Firmen genannt. Auf der großen Aktions-Bühne vor der Haupt-Werkspforte Süd interviewte  der bekannte Bayern3-Moderator Roman Roell unseren Firmenchef Fritz Kreutzpointner und Jörg Krey.

Fritz Kreutzpointner betonte dabei den Stellenwert der Wacker Chemie als „Premium-Kunde“ der Kreutzpointner-Unternehmensgruppe. Durch das „Mitwachsen“ mit Wacker und die hohen Anforderungen habe man sich seit den 50er Jahren ein enormes EMSR-Niveau erarbeitet. „Das wird auch heute noch mit den Spitzen-Fachkräften von unserer Kreutzpointner-Niederlassung im Wacker-Werk fortgesetzt und auch in der Zukunft so weiter entwickelt“, betonte Fritz Kreutzpointner.

mko

News Archiv
News Archiv
Zurück