Starthilfe für das neue Burghauser Jugendmagazin

Burghausen, 23.04.2013. Als Starthilfe für die erste Ausgabe des neuen Burghauser Jugendmagazins hat Elektro Kreutzpointner 500 Euro gespendet. „Das ist ein schöner Unterstützungsbeitrag für dieses wertvolle pädagogische Projekt“, sagte Jugendreferentin und Stadträtin Sabine Grundler bei der Übergabe des symbolischen Schecks durch Florian Schneider von der Geschäftsleitung der Elektro Kreutzpointner GmbH.

Nach über einem Jahr Vorbereitungszeit wird demnächst die erste Ausgabe des Jugendmagazins erscheinen. Konzipiert ist das Jugendmagazin für ein Zielpublikum ab 13 Jahren und wird unter anderem an allen Burghauser Schulen verteilt werden. Daran mitgewirkt haben neben einer Handvoll engagierter Jugendlicher, „dem harten Kern“, wie Diplompädagogin und Magazin-Projektleiterin Verena Seidl berichtet, auch eine Menge weiterer junger Burghauserinnen und Burghauser.

Kreutzpointner-Ausbildungsspektrum wird präsentiert
Auch Florian Schneider von Elektro Kreutzpointner hält das Jugendmagazin für „eine tolle Sache, denn so etwas hat es bisher in unserer Stadt noch nicht gegeben und das wollen wir unterstützen“. Nicht ganz uneigennützig, denn das Burghauser Traditionsunternehmen hat in seiner bald 90jährigen Firmengeschichte schon über 550 junge Menschen ausgebildet und möchte auf die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten bei Elektro Kreutzpointner aufmerksam machen: „Wir hoffen, dass sich die eine oder der andere aus der jugendlichen Leserschaft dafür interessieren.“
mko
News Archiv
Zurück