Newsarchiv 2013

1000 Euro Fluthilfe von Elektro Kreutzpointner

Burghausen, 13.06.2013 – 1000 Euro Hilfe für den am ärgsten vom Hochwasser in der Burghauser Altstadt betroffenen Kleinbetrieb hat Elektro Kreutzpointner jetzt gespendet: Über das Fluthilfe-Konto der Stadt ließ Firmenchef Fritz Kreutzpointner den Inhabern des Eiscafé Roma am Stadtplatz, Anna und Oronzo Leo, die spontane Hilfeleistung zukommen.

Um 23.15 Uhr am 2. Juni, jenem Sonntagabend, als die Hochwasserflut in die Burghauser Altstadt einzudringen drohte, kam es für Anna und Oronzo Leo vom Eiscafé Roma am Stadtplatz zur Katastrophe: Der in wenigen Metern über dem Uferweg zur Salzach befindliche Keller des Eiscafés, in dem Oronzo Leo seit bald drei Jahrzehnten das Speiseeis zubereitet, wurde vom rasant angestiegenen Hochwasser überflutet, die Flut hatte eines der großen Kellerfenster schlagartig eingedrückt.

Lebensgefahr und Existenz bedrohender Sachschaden
Das Ehepaar Leo und ihre Tochter Vittoria, gerade beschäftigt mit Abpumpen und Sicherungsmaßnahmen, wurden dabei im Keller eingeschlossen, der Druck von 110 cm plötzlich eindringenden Wassers hatte die Tür nach außen versperrt. Oronzo Leo wäre zudem fast um ein Haar von einer umfallenden Kühltruhe erschlagen worden. Nur die gerade glücklicherweise in der Nähe des Kellers weilende Feuerwehr hörte das Klopfen der Eingeschlossenen und befreite sie aus einer lebensbedrohlichen Situation. Neben den Todesängsten verursachte die Flut aber auch Zehntausende Euro Sachschaden, die beiden teuren Eismaschinen, fast alle Elektrogeräte und viel Inventar des Kellers wurden zerstört.

Das Eiscafé war damit als einziges Burghauser Altstadtlokal direkt von den Fluten betroffen worden, ein Existenz bedrohender Schlag für den Kleinbetrieb. Fritz Kreutzpointner kennt Familie Leo seit Jahrzehnten und entschloss sich spontan zur Hilfe: „Unsere Firmen-Spendenaktionen sind immer für die Bedürftigen vor Ort, und diesmal wollen wir Familie Leo helfen – so viele von nah und Fern sind gerne in ihrem Eiscafé am Stadtplatz, und das soll weitergehen!“ Sichtlich gerührt bedankte sich das Ehepaar Leo bei Fritz Kreutzpointner für diesen unverhofften Hilfsbeitrag, der ihnen in den nächsten Tagen über das Flutspenden-Konto der Stadt Burghausen direkt zukommen wird.

mko

News Archiv
News Archiv
News Archiv
Zurück