Newsarchiv 2012

Azubi-Start: Gute Zukunftsperspektive bei Elektro Kreutzpointner

Burghausen/Freiberg, 3. September 2012. 11 Nachwuchskräfte sind heute in ihre berufliche Zukunft bei Elektro Kreutzpointner gestartet. Mit jetzt 47 Auszubildenden bei Elektro Kreutzpointner in Burghausen und zwei Azubis bei der Automation Elektro Kreutzpointner in Freiberg/Sachsen hat die Kreutzpointner-Unternehmensgruppe insgesamt 49 Auszubildende, was einer Quote von 9 Prozent entspricht.

„Für eine Ausbildung bei Elektro Kreutzpointner gibt es viele gute Gründe. Wir sind der Top-Ausbilder der Regionen in Südostbayern und rund um Freiberg im Bereich Elektro-, Mess- und Regeltechnik. Wir bieten eine solide Ausbildung, gute Zukunftschancen und tolle Aufstiegsmöglichkeiten, denn wir wollen unsere Nachwuchs-Fachkräfte von morgen aus den Reihen unserer heutigen Auszubildenden generieren. Unsere Ausbilder vermitteln den jungen Leuten eine praxisnahe Ausbildung“, so Fritz Kreutzpointner, vorsitzender Geschäftsführer des traditionsreichen Familienbetriebs.

Am Firmenstandort Burghausen wurden die 11 Jugendlichen vom Firmen-Chef Fritz Kreutzpointner und  Personalleiter Felix Aumayr persönlich begrüßt und in ihrer neuen Ausbildungsstätte herzlich willkommen geheißen. Die neuen Kreutzpointner-Mitarbeiter werden künftig sowohl am Burghauser Firmenstandort in der Burgkirchener Straße, als auch an den Kreutzpointner-Niederlassungen bei Wacker Chemie AG und OMV Deutschland in Burghausen und im Industriepark Werk GENDORF in Burgkirchen ausgebildet.

Auch im Ausbildungsjahr 2012 leistet die Kreutzpointner-Unternehmensgruppe mit einer Ausbildungsquote von 9 % wieder einen wesentlichen Beitrag, um Jugendlichen Zukunftsperspektiven in der Region Südostbayern und in Sachsen zu eröffnen.

Übrigens: Bewerbungsschluss für den Ausbildungsstart 2013 ist der 23. Dezember 2012. Ausgebildet wird für die Berufe

  • Elektroniker/in für Energie- und Gebäudetechnik
  • Elektroniker/in für Betriebstechnik
  • Elektroniker/in für Informations- und Telekommunikationstechnik
  • Elektroniker/in für Automatisierungstechnik
  • Systemplaner/in für elektrotechnische Systeme
  • Fachinformatiker/in
  • Bürokauffrau/-mann
  • IT-Systemkauffrau/-mann

Bewerbungen an: Elektro Kreutzpointner GmbH, Personalabteilung, Burgkirchener Str. 3, 84489 Burghausen, Tel. 0 86 77 / 8703-0

Stimmen von Ausgebildeten und Auszubildenden bei Elektro Kreutzpointner:


Was sagen (von links) Lisa-Maria Müller, Matthias Watzenberger, Magdalena Limmer und Alexander Kerscher zur Ausbildung bei Elektro Kreutzpointner und die anschließenden Zukunftsperspektiven?

Karriere angepackt…

… hat Matthias Watzenberger (33) aus Perach: „Vor 12 Jahren habe ich meine Ausbildung zum Elektroniker Energie- und Gebäudetechnik bei Kreutzpointner abgeschlossen und bin gleich voll in die Projekte eingestiegen. 2009 habe ich mich zur Fachkraft für Solartechnik weiter qualifiziert und habe dann unseren Bereich Photovoltaik aufgebaut, für den ich heute verantwortlich bin. Ich kann nur sagen: Super Ausbildung hier, tolles Betriebsklima, da geht auch nach der Ausbildung was!“
…und Lisa-Maria Müller (21), Hebertsfelden: „Von 2008 bis 2012 habe ich meine Ausbildung zur Elektronikerin für Betriebstechnik gemacht, das war herausforderungsvoll und hat Spaß gemacht! Jetzt bin ich spezialisiert auf Anlagen-Inbetriebnahmen und auf den Schaltanlagenbau. Demnächst möchte ich die Meisterin für Elektrotechnik anpacken, da unterstützt mich die Firma. Ich kann Euch die Ausbildung bei Kreutzpointner weiter empfehlen – mein Bruder hat sich auch schon beworben!“

In der Startphase…
…ist Magdalena Limmer (20), Garching: „Ich bin jetzt im 2. Lehrjahr zur Elektronikerin Energie- und Gebäudetechnik und kann es auch für Frauen empfehlen! Anfangs musste ich schon kämpfen mit der Technik, aber die Ausbildung verläuft total abwechslungsreich und alles wird super erklärt. Z. Zt. bin ich in der Industrietechnik im Wacker-Werk. Mit den Azubi-Kollegen und den Ausbildern läuft´s sehr gut, auch die Berufsschule ist echt in Ordnung. Ich kann Euch eine Ausbildung bei Kreutzpointner in jedem Fall empfehlen!“
… und Alexander Kerscher (20), Neuötting: „Ich war schon immer für Technik und handwerkliches Arbeiten begeistert und bin jetzt im 2. Lehrjahr zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik. Schon mein Vater hat hier gern gearbeitet und mir gefällt´s auch sehr gut: Super nette Kollegen und gute Arbeitsbedingungen bei tollen Projekten, man bekommt immer ein offenes Ohr bei den Bauleitern und es wird einem alles im Detail erklärt. Ich sag nur: Ausbildung bei Elektro Kreutzpointner – Ja!“

mko

News Archiv
Zurück