405 Jahre für Elektro Kreutzpointner gearbeitet

Burghausen/Freiberg, 27.11.2012. Insgesamt 405 Jahre haben sie für Elektro Kreutzpointner gearbeitet – dafür wurden 21 Mitarbeiter während der 79. Dienstjubilarfeier in der Geschichte des Burghauser Familienunternehmens von der Geschäftsführung geehrt. Bei der AEK in Freiberg wurden drei Mitarbeiter geehrt, die insgesamt 30 Jahre für die sächsische Unternehmensschwester arbeiten.

Bei der Jubilarfeier im Hotel Post, zu der auch die Ehe- und Lebenspartner eingeladen waren, bedankte sich Firmenchef Fritz Kreutzpointner bei den Mitarbeitern, die 1972, 1987 und 2002 in das Unternehmen eingetreten sind und seither ohne Unterbrechungen für das traditionsreiche Burghauser Familienunternehmen tätig sind. „Das ist die 79. Jubilarfeier in der bald 90jährigen Geschichte unserer Firma“, sagte Kreutzpointner. Und wie in den vergangenen bald acht Jahrzehnten stünde auch bei der diesjährigen Feier nicht die Elektro Kreutzpointner GmbH mit ihren derzeit rund 500 Beschäftigten im Vordergrund, sondern die heute geehrten Mitarbeiter und ihre Partner. „So haben es bereits mein Großvater und mein Vater gehalten“, betonte Fritz Kreutzpointner III. Dem „Stolz auf die Leistung und die Treue der 21 Jubilare und der zwei frischgebackenen Ruheständler“ fügte er auch die Wertschätzung für ihre Partner hinzu, „die hinter Euch stehen".

Zusammen mit Personalleiter Felix Aumayr überreichte Kreutzpointner individuelle Erinnerungsgeschenke an jeden der Jubilare. Die beiden Mitarbeiter mit 40 Dienstjahren – Rüdiger Bente und Josefa Schuster  – und die sieben Mitarbeiter mit 25 Jahren erhielten Anerkennungsurkunden der Industrie- und Handelskammer Oberbayern und kamen zudem in den Genuss von Geldprämien. Mit allen der 21 geehrten Mitarbeiter verband Fritz Kreutzpointner Anekdoten von vielen Arbeitsprojekten sowie persönliche und humorvolle Worte der Wertschätzung. Auch die beiden in Rente gegangenen Firmenangehörigen Paul Fiolka und Rudolf Maier wurden geehrt. 

Jubilarfeier in Freiberg
In Freiberg/Sachsen ehrten Betriebsleiter Ulrich Marschner und Fritz Kreutzpointner im Rahmen der AEK-Weihnachtsfeier drei Jubilare mit jeweils zehn Jahren Firmenzugehörigkeit. Auch hier waren die Ehe- und Lebenspartner mit eingeladen.  

Die Jubilare
10jähriges Dienstjubiläum: Ralph Bredl, Leonhard Eichinger, Nicole Kaes, Tobias Kalusok, Kay Mäller, Christoph Prax, Michael Puchinger, Christoph Simmeit, Nikolai Schäfer, Katharina Schneider, Martin Unterhaslberger, Markus Zillner.
25jähriges Dienstjubiläum: Thomas Wagner, Werner Sachs, Josef Neun, Gerhard Mayer, Manfred Maier, Alfred Haunreiter, Engelbert Gatterbauer.
40jähriges Dienstjubiläum: Rüdiger Bente und Josefa Schuster.
AEK-Jubilare (10jähriges Dienstjubiläum): Thomas Zürch, Patrik Fleischer und Andreas Winderling.

mko

News Archiv
News Archiv
News Archiv
Zurück