Newsarchiv 2011

Mit Elektro Kreutzpointner auf regenerative Energien setzen

Burghausen, April 2011. Umweltfreundlich produzierter Strom: Das verbindet man in unseren Breiten in erster Linie mitWasserkraft und Photovoltaik. An Windkraft denkt dabei kaum jemand. Derartige Anlagen, ob groß oder klein, haben Seltenheitswert. Das muss aber nicht so bleiben. Ein Vorreiter in SachenWindenergie ist Elektro Kreutzpointner: Mitte Oktober wurde auf dem Betriebsgelände eine der deutschlandweit modernsten Kleinwindenergieanlagen in Betrieb genommen.

Zusammen mit dem Windrad- Vertriebspartner Envento GmbH aus Bergen am Chiemsee wird getestet, um eine optimale, für die jeweiligen Kundenbedürfnisse individuell passende Anlagenkonzeption zu erarbeiten  – besonderes Augenmerk wird dabei auf die Verbindung der neuartigen Windanlagentechnik mit der dafür notwendigen Elektrosteuerung, eine der Kernkompetenzen von Kreutzpointner, gelegt.

Anders als herkömmliche Windkraftanlagen  basiert die Hightech-Anlage auf dem Betriebsgelände der Firma auf dem Vertikalachsen-Prinzip. Diese neuartige Generation von Windkraftwerken ist speziell für schwache, unkonstante und böige Winde ausgelegt, wie sie in Ballungsgebieten vielerorts vorkommen. Durch den geräuschlosen Betrieb und die kompakte Bauweise können derartige Anlagen als dezentrale Stromerzeugung für Wohngebäude, Landwirtschafts- und Industriebetriebe sowie zur Einspeisung in das öffentliche Netz eingesetzt werden. Die Vorteile dieser Technologie sind hohe Effizienz, geringe Investitionen, einfache Technik sowie erleichterte Betriebsgenehmigungen.

Große Nachfrage nach Windkraft und hohe Wachstumsraten bei Photovoltaik in ganz Südostbayern
Die Nachfrage ist laut Bernhard Ehegartner, Leiter Gebäudetechnik bei Elektro Kreutzpointner, enorm: Mehr als 50 konkrete Kundenanfragen liegen bereits vor. Auch das 2009 bei Kreutzpointner neu eingeführte Geschäftsfeld „Photovoltaik“ verzeichnet hoheWachstumsraten: Gerade bei Privatkunden oder auch bei Kommunen  in der ganzen Region Südostbayern laufen derzeit zahlreiche Projekte zum Bau von Photovoltaikanlagen, „trotz Reduzierung der Einspeisevergütungen  ist die Nachfrage ungebrochen“, so Ehegartner. „Insgesamt setzt Kreutzpointner stark auf den Zukunftsmarkt regenerative Energien!“

Ihr Ansprechpartner für regenerative Energien:
Matthias Watzenberger
Tel: +49 8677 8703-121
Mobil: +49 152 22 551 121

News Archiv
News Archiv
Zurück