Photovoltaik - eine Zukunftsinvestition die sich rechnet

Burghausen. Erfahren Sie mehr, welche Kompetenz und welchen Stellenwert Sie im Bereich Regenerative Energien bei der Elektro Kreutzpointner Unternehmensgruppe vorfinden. So wie Multiplikatoren und Entscheidungsträger aus der Industriewirtschaft von Belarus, ehemals Weißrussland, die sich im Dezember bei Kreutzpointner in Burghausen über Energieeinsparpotentiale sowie regenerative Energien informierten.

Belarus, ehemals Weißrussland, verfügt ähnlich wie Deutschland kaum über eigene Öl- und Gasvorkommen. Deshalb muss das Land 85 Prozent seiner Energieträger importieren. Vor diesem Hintergrund arbeitet Belarus intensiv an den Themen Energieeinsparung und Nutzung erneuerbarer Energiequellen.

Dass hierbei Know-How aus Burghausen eine wichtige Rolle spielen kann, konnten zwölf belarussische Delegationsteilnehmer erfahren, die vorwiegend Entscheidungsträger von Chemieunternehmen und Multiplikatoren aus staatlichen Einrichtungen sind. Im Rahmen der „Exportinitiative Energieeffizienz“ des Bundeswirtschaftsministeriums wurden sie bei Kreutzpointner über unser Unternehmens- und Leistungsprofil und über unsere Produkte informiert.

Geführt von Fritz Kreutzpointner zeigten sich die Besucher besonders beeindruckt vom Schaltanlagenbau und der neuen Kleinwindenergieanlage am Firmengelände sowie von der durch Christian Schanda vor Ort vorgenommenen Präsentation der Prozessanlagen im Logistikzentrum der Wacker-Chemie, die von Kreutzpointner steuerungstechnisch konzeptioniert und installiert wurden.
mko
News Archiv
News Archiv
News Archiv
Zurück