Newsarchiv 2010

Hausmesse 2010 - ein toller Mix aus Info, Praxisnähe und Geselligkeit

Burghausen, 11. Juni 2010 - Als gelungene Mischung von Informationen über technische Neuheiten und Geselligkeit erwies sich die erste Hausmesse unserer Firmengruppe, die am 11. Juni veranstaltet wurde: Praxisnah und informativ präsentierten sich die großen EFK-Bereiche sowie neun externe Firmen mit ihren Messeständen. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nutzten die Gelegenheit zum Besuch des Infotages.

Eine tolle Premiere erlebte die erste Hausmesse des Unternehmens: Am Burghauser Firmenhauptsitz wurde der Bereich des Schaltanlagenbaus zum kleinen Messegelände, auf dem sich rund 150 Kolleginnen und Kollegen und an die 20 Aussteller tummelten. Getreu unserem Leitbild Menschen & Technik wurden Menschen zusammengebracht, technische Neuheiten vorgestellt und Mitarbeiter geschult. Diverse EFK-Bereiche demonstrierten ihre technische Innovationen und vermittelten Hintergründe, Know How und Detail-Infos an die Besucher: Die EDV- und Netzwerktechnik sowie die Ingenieurtechnik/Planung und der Schaltanlagenbau. Bereichsübergreifend wurden die neuesten Trends und technischen Anwendungslösungen aus dem Themenkomplex der regenerativen Energiegewinnung aus Sonne und Wind präsentiert.

Großes Informationsangebot sehr gut angenommen
Ergänzt wurde das große Informationsangebot von den Messeständen der Firmen Envento, Gossen Metrawatt GMC-I, Gripple, Hilti, Klauke, Puk-Werke, Schuch-Leuchten, Siemens und Sonepar. Als der „Hingucker“ erwies sich ein innovatives Windrad, ein H-Rotor der Firma Envento, das vor der Halle aufgebaut war. Ebenso wurden die Fachvorträge der Firmen Siemens, Bender, Hilti und Klauke sehr gut angenommen.

Neben dem geballten Mix aus Präsentationen, Fachvorträgen und Informationsgesprächen kam aber auch die Geselligkeit im Kollegenkreis nicht zu kurz: Auf der Hallen-Empore wurden die Besucher mit Erfrischungsgetränken, Kaffee und Gebäck versorgt, zu Mittag gab es dann für alle einen Imbiss.

Positive Bilanz bei Mitarbeitern und Geschäftsführung
Florian Schneider von der Geschäftsleitung freut sich über „das durchwegs positive Echo“ der Hausmesse-Besucher: „Besonders gelobt wurde die Praxisnähe der Aussteller und die Möglichkeit sich mit Kollegen aus anderen Bereichen zu treffen.“ Auch Firmenchef Fritz Kreutzpointner zieht ein sehr zufriedenes Resümee: „Eine tolle Veranstaltung! Ein großes Lob an unser Team, das diese Messe so gut vorbereitet hat!“ Fritz K. bezeichnete die Hausmesse 2010 als „eine super Mischung aus Information und Geselligkeit“ und wertete sie als einen weiteren wichtigen Schritt für ein noch stärkeres Zusammenzuwachsen in der Firmengruppe.

Ob die Hausmesse bei EFK im jährlichen Turnus oder anderen zeitlichen Abständen stattfinden soll, steht noch nicht fest. Der große Erfolg der ersten Hausmesse lässt die Geschäftsführung jedoch betonen: „Grundsätzlich wollen wir so eine Veranstaltung zu einer festen Einrichtung machen und später auch einmal Kunden dazu einladen“, erklärt die Florian Schneider.
News Archiv
News Archiv
News Archiv
News Archiv
Zurück