Abdul Nianone über seine Ausbildung bei Elektro Kreutzpointner

Abdul Nianone (19), kommt aus Burkina Faso und ist 2014 als Flüchtling in Burghausen angekommen. „Ich habe an der Berufsschule Altötting in der Integrationsklasse den Quali gemacht, Deutsch gelernt und bei Kreutzpointner ein Schulpraktikum gemacht. Das Berufsbild hat mir sehr gefallen und mich interessiert, also habe ich mich beworben und bin derzeit in der Kreutzpointner-Baustelle im Chemiepark Gendorf. Das Kollegenklima ist ganz toll, ich bekomme große Unterstützung von allen. Auch der Berufsschulunterricht an der BIT Gendorf ist echt ok. Nach meiner Ausbildung würde ich gerne noch bei Kreutzpointner weiterarbeiten und dann schaun wir mal, was ich für Pläne haben werde!"

Mehr erfahren