Gefragte Kreutzpointner-Spezialität: Elektrische Anlagenthermografie für präventive Instandhaltung

Ranshofen. Andreas Prinz (Foto)von Elektro Kreutzpointner Austria (EKA) an der Niederlassung Ranshofen ist als zertifizierter Infrarotthermograf Stufe 1 und 2 ein gefragter Fachmann im Aluminium-Werksverbund Ranshofen: Im Rahmen eines jährlichen Wartungsvertrags ist er für die elektrische Anlagenthermografie bei der AMAG sowie für weitere Kunden in Ranshofen und Linz zuständig.

Pro Quartal nimmt er Messungen an 25 Produktionsöfen vor, speziell an deren Isolierungen. Hierbei werden ca. 400 IR-Aufnahmen erstellt und ausgewertet. Administrativ wird er unterstützt von René Walchshofer. Die Kunden schätzen diese EKA-Dienstleistung als wirksames Instrument zur präventiven Instandhaltung: „Gerade die elektrische Thermografie von Anlagen ist eine sehr gute Möglichkeit der zerstörungsfreien Prüfung, um Schwachstellen vorzeitig zu erkennen“, sagt Andreas Prinz. Und das wird in Zeiten von vollautomatisierten Anlagen wichtiger denn je, da zeitweise kein Personal mehr vor Ort sein könnte, das auftretende Probleme wie Lagerschäden an Motoren oder verdächtige Geräusche erkennen könnte.

Kontakt:
Andreas Prinz
+43 7722 6218 518
a.prinz(at)kreutzpointner.at