Elektrotechnische EKA-Projekte für Voestalpine Stahl


Die EKA mit Geschäftsführer Karl Spitzwieser und Niederlassungsleiter Adi Burgstaller (kleines Bild) visierten auch 2013 verstärkt Industriekunden in ganz Österreich an, wie hier in dem vor der EKA-„Haustüre“ gelegenen Chemiepark Linz.

Linz.
Ein weiteres Projekt von Elektro Kreutzpointner Austria für Voestalpine Stahl, die „Baufeldfreimachung SekMet4“, wurde im zweiten Halbjahr 2013 begonnen und fertiggestellt. Leistungsumfang: Komplette Planung, Demontage der bestehenden Installation, Lieferung und Montage der Schaltanlagen, Kabelwegebau, Beleuchtungs- Steckdoseninstallation, Abnahme, Dokumentation. Adolf Burgstaller leitete zusammen mit Herrn Klaus Hofstetter das Projekt, das im Dezember 2013 abgeschlossen wurde. Im November 2013 wurde die EKA hier gleich mit einem weiteren Projekt, mit der  „Brammenbearbeitung Nord“, beauftragt. Gestartet wurde im Dezember 2013, die Fertigstellung ist für Mitte 2014 geplant.